Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)

FÖJ_Logo.svg

Es besteht die Möglichkeit, in der Seehundstation Nationalpark-Haus Norden-Norddeich ein FÖJ zu absolvieren.

Der Schwerpunkt beim FÖJ liegt in der Umweltbildung. Folgende Besonderheiten sollten BewerberInnen kennen und bei der Bewerbung berücksichtigen:

Zeitraum
Das FÖJ beginnt in unserem Hause am 01. August und endet am 31. Juli des darauffolgenden Jahres.

Wie bewirbt man sich bei uns?
Die Bewerbungen laufen über die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz. Dort werden eingehende Bewerbungen bis zum 15. März gesammelt und anschließend an unsere Einsatzstelle weitergeleitet. Ausführliche Informationen zum freiwilligen ökologischen Jahr in Niedersachsen und zur Bewerbung bietet die Internet-Seite der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz. Dort finden Sie weitergehende Informationen zu folgenden Punkten:

  • Übersicht über Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zu verschiedenen Themenbereichen
  • Zentrale Postadresse
  • Rahmenbedingungen (Taschengeld, Sozialversicherung, etc.)
  • Informationen über rechtliche Bestimmungen

Voraussetzungen
Das Mindestalter der BewerberInnen beträgt 18 Jahre. Ein FÖJ kann nur geleistet werden, wenn nicht im Vorfeld schon ein anderer Freiwilligendienst absolviert wurde. Wünschenswert wären Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen und Interesse an der Vermittlung von verschiedenen Umweltthemen.

Aufgaben
Nach einer gründlichen Einarbeitungsphase liegt der Schwerpunkt in der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit im Haus und bei Veranstaltungen draußen, z.B.:

  • Die „Strand-Detektive“ erleben unter Ihrer Leitung das Wattenmeer und entdecken die Tiere am Strand und im Watt
  • „Watt unter der Lupe“; kleine Tiere ganz groß
  • Während des Seehundspieles bringen Sie kleinen Kindern spielerisch den Jahreszyklus eines Seehundes nahe
  • Durch den Vortrag „Seehunde im Wattenmeer“ informieren Sie die Besucher über die Ausstellung, die Seehunde und die Arbeit bei der Aufzucht
  • Fahrten zu den Seehundbänken
  • Führungen durch die Ausstellung
  • Fütterungsvorträge
  • Praktische Arbeiten im Innenbereich (z.B. Kassendienste, Büroarbeiten)
  • Eigene Projektideen können Sie bei der Weitergestaltung des Veranstaltungsangebotes oder der Gestaltung der Ausstellung verwirklichen

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die praktische Arbeit mit den Seehunden kein Bestandteil des FÖJ ist. Um einen Einblick in die Arbeit der Tierpflege zu erhalten, können Sie im Verlauf des Jahres immer wieder auch einzelne Praktikumstage in der Tierpflege absolvieren.

Arbeitszeiten
Die Arbeitszeiten sind an die Öffnungszeiten der Seehundstation angepasst. Bei Wochenenddiensten gibt es einen entsprechenden Ausgleich. Im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres ist eine bestimmte Anzahl von Seminartagen zu erfüllen. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz.

Unterkunft und Verpflegung
Eine Unterkunft wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Unterkunft befindet sich ca. 5 km von der Seehundstation entfernt, im Waloseum. Dort wohnen Sie mit anderen Freiwilligen der Seehundstation in einer der drei Wohngemeinschaften zusammen. In den WGs sind jeweils eine gut ausgestattete Küche, sowie Waschmaschine und Trockner vorhanden.

Für die Fahrten zwischen den Einrichtungen wird kostenlos ein Fahrrad zur Verfügung gestellt.

Noch Fragen? Unsere Nummern und Anschriften finden Sie unter Kontakt!

News

Wir pflegen zur Zeit

in der Seehundstation:
35 Seehunde

in der Quarantänestation:
5 Seehund