Erste Heuler in Freiheit

Es ist wieder soweit.

Nach etwa zwei Monaten in der Aufzucht sind die ersten vier Seehunde wieder im Wattenmeer ausgewildert worden.

Die Abschlussuntersuchung hatte ergeben: sie sind gesund und wiegen über 25kg, die besten Voraussetzung, um das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen. Freya, Lotte, Mucki und Finchen machen den Anfang von über 160 jungen Seehunden, die in dieser Saison als Heuler aufgefunden wurden.

Im Moment gibt es also noch einiges zu tun und zu sehen in der Seehundstation. Bis Anfang November werden unsere Schützlinge nach und nach zurückgebracht in ihren angestammten Lebensraum.

 

Lesen Sie den Zeitungsbericht über die erste Auswilderung der Saison: Ausschnitt aus dem „Ostfriesischen Kurier

 

Veröffentlicht unter News

Wir pflegen zur Zeit

in der Seehundstation:

52 Heuler
2 Seehunde


Im Waloseum:

Quarantänestation:
3 Heuler