Erster Heuler des Jahres ausgewildert

Lea“ wieder in die Freiheit entlassen

Norddeich, 08.08.2017.  Lea, Niedersachsens erster Heuler des Jahres 2017 konnte auch als Erste wieder in die Freiheit entlassen werden. „Lea“ wurde am 23. Mai mit 7,60 Kilogramm verwaist auf der Nordseeinsel Spiekeroog aufgefunden und in der Seehundstation Nationalpark-Haus in Norden-Norddeich aufgezogen. Nach einer Pflegedauer von 77 Tagen, und einem Gewicht von 25,6 Kilogramm, konnte „Lea“ mit ihren Weggefährten „Fiete“ und „Störtebeker“ am 08.08.2017ausgewildert werden.

Foto ©NonstopNews, Frank Loger


Kleine Forscher im Watt

Unsere beliebten Wattwanderungen für Kinder, die „Strand-Detektive“ und das „Watt für Zwerge“ stehen in diesem Sommer unter einem besonderen Motto. Im Zuge des Wissenschaftsjahres „Meere und Ozeane“, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, beteiligen wir uns am Projekt „Mein mobiles Küstenlabor – Die Vielfalt der Nord- und Ostseeküste entdecken“.

Nach unseren Aktivitäten im Watt bekommen die Kinder einen Stoffrucksack mit Becherlupe, Kescher, Forschungsanleitung und Tier-Quartett. Und damit sind sie gut ausgerüstet, das Erlebte und Gelernte zu vertiefen und selbst einmal auf Forschertour zu gehen. Die Jungforscher hatten sichtlich Spaß!

Wir freuen uns auf viele weitere Forscher in unseren Veranstaltungen. Termine auf unserer Homepage.


Ausgelernt!

Unsere Auszubildende Lisa Langendörfer hat am 19.06.2017 erfolgreich
Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement beendet.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung und freuen uns Lisa
nun in unserem festen Team begrüßen zu dürfen.

Lisa Langendörfer wird in der Verwaltung eingesetzt und sich um
Patenschaften, unseren Freundeskreis und um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern.

 


Erste Heuler in der Seehundstation

Am 23.05.2017 wurde „Lea“ am Strand von Spiekeroog mit einer Länge von 70 cm und mit einem Gewicht von 7,6 kg aufgefunden.
Nach einer sorgfältigen Überprüfung musste unser ehrenamtliche Mitarbeiter leider feststellen, dass „Lea“ mutterlos war.
Lea ist eine Frühgeburt, sie trägt noch das weiße Embryonalfell. Normalerweise verlieren Seehunde dieses schon kurz vor der Geburt im Mutterleib.

Am 26.05. und am 27.05. folgten dann „Jonas“ aus Otterndorf und „Bootsmann“ von Wangerooge.
Im Waloseum haben die Heuler die Quarantäne tapfer durchgestanden und die tierärztlichen Untersuchungen sind abgeschlossen.
Die Jungtiere befinden sich zur weiteren Aufzucht und späteren Auswilderungsvorbereitung in der Seehundstation in Norddeich.

Sie können die Heuler bei uns besuchen. Die Seehundstation hat täglich von 10:00 – 17:00 Uhr für Sie geöffnet. Um 11:00 und um 15:00 Uhr können Sie die kommentierte Fütterung miterleben.

 


Am 09.+10. Mai 2017 Arbeiten an der Telefonanlage der Seehundstation

Auf Grund von Arbeiten an der Telefonanlage der Seehundstation kann es am Dienstag, den 09. Mai, sowie am Mittwoch, den 10. Mai 2017 den gesamten Tag lang zu vorübergehend eingeschränkter Erreichbarkeit kommen. Betroffen sind sowohl die Telefone, als auch die Kommunikation per E-Mail.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Nachruf

Mit seiner Familie trauern wir um unseren langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiter

Folkhard Onnen

der am 28.03.2017 verstorben ist.

Folkhard hat sich als ehrenamtlicher Mitarbeiter der Seehundstation in außergewöhnlicher Weise für die Belange des Tier- und Naturschutzes eingesetzt. Wir verlieren einen warmherzigen, fürsorglichen und hilfsbereiten Freund.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Verein zur Erforschung und Erhaltung des Seehundes e.V.

Im Namen des Vorstandes:
Berend Brechters
1.Vorsitzender

Im Namen des Beirats:
Dr. Gerhard Klüver
Beiratsvorsitzender

Im Namen aller Kollegen:
Dr. Peter Lienau
Geschäftsführer


Spenden ohne selbst Geld auszugeben?

Das geht tatsächlich. Die Seehundstation Nationalpark-Haus ist ab sofort bei AmazonSmile registriert. Diese Initiative der Online-Shopping-Plattform amazon.de bietet die Möglichkeit, eine gemeinnützige Organisation nach Wahl bei jedem Einkauf zu unterstützen. Und das, ohne, dass für den Kunden selbst Kosten entstehen.

Und so funktioniert es: Statt der Webadresse amazon.de geben Sie einfach smile.amazon.de in den Webbrowser Ihres Computers ein. Bei Ihrem ersten Besuch bei smile.amazon.de müssen Sie eine Organisation auswählen. Dieser werden dann 0,5% des Wertes Ihrer qualifizierten Einkäufe gutgeschrieben. Sie können das Konto, das Sie auf amazon.de nutzen, genauso auf smile.amazon.de verwenden.

Die Preise und die Auswahl sind identisch mit der herkömmlichen Seite, jedoch mit dem Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme an eine von Ihnen bestimmte gemeinnützige Organisation weitergibt. In der Auswahl der Organisationen finden Sie seit kurzem auch unsere Seehundstation. Probieren Sie es doch mal aus und schenken Sie uns ein Lächeln 🙂

Weitere Informationen finden Sie hier 


Nachruf

Wir trauern um unseren langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiter Hans Gerd Wefer,
der am 17.03.2017 verstorben ist.

Hans Gerd war viele Jahre als ehrenamtlicher Wattenjagdaufseher für den Landkreis und die Seehundstation bei der Bergung von Heulern im Einsatz. Wir sind dankbar für sein unermüdliches Engagement im Sinne des Tier- und Naturschutzes, er hinterlässt eine schmerzhafte Lücke.

Wir verlieren einen hilfsbereiten und liebenswürdigen Freund. Er wird uns sehr fehlen.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

 

Verein zur Erforschung und Erhaltung des Seehundes e.V.

Im Namen des Vorstandes:

Berend Brechters

1.Vorsitzender

 

Im Namen des Beirats:

Dr. Gerhard Klüver

Beiratsvorsitzender

 

Im Namen aller Kollegen:

Dr. Peter Lienau

Geschäftsführer


Veranstaltungen im Frühling – jetzt schon Karten sichern!

Der Frühling ist da und mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wächst der Unternehmungsgeist. Die Veranstaltungen der Seehundstation Nationalpark-Haus sind genau das Richtige für die ganze Familie: ob ökologische Wattwanderung, Strand-Detektive oder Abendstunde am Weltnaturerbe Wattenmeer – für Jeden ist etwas Spannendes dabei. Ab dem 20.03. können Sie wieder mit uns auf Entdeckungsreise an Deich, Strand und Watt gehen. Unser Team freut sich auf Sie!

Werfen Sie doch mal einen Blick in unser Veranstaltungsprogramm.

Bitte beachten: Für die meisten unserer Veranstaltungen sind Karten nur im Vorverkauf erhältlich – Informationen hierzu erhalten Sie auch unter 04931-973330.

Und sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, besuchen Sie doch einfach die Seehundstation oder das Waloseum! Die Seehundstation hat täglich von 10-17 Uhr geöffnet. Das Waloseum ist ab dem 08.04. für die Sommersaison ebenfalls wieder täglich von 10-17 Uhr geöffnet.


Ab 16. Februar wieder geöffnet: Renovierungsarbeiten in der Seehundstation abgeschlossen

Am Donnerstag, den 16. Februar ist es endlich soweit: nach mehr als fünfwöchiger Renovierungszeit kann die Seehundstation wieder ihre Türen für Besucher öffnen.

Nach dem Wasserschaden, der die Station Ende November buchstäblich unter Wasser gesetzt hatte, war eine einmonatige Schließung zum Abdichten der schadhaften Leitung und zum Beheben der gröbsten Schäden notwendig geworden. Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatte die Station zwar kurzfristig wieder Gäste empfangen können, Restarbeiten wie die Sanierung des Fußbodens und des schadhaften Putzes blieben jedoch. Seit 9. Januar laufen diese Arbeiten, die nun am Donnerstag (16.02.) ihren Abschluss finden sollen.

„Das ganze Team der Seehundstation freut sich schon, dass wir nach dieser langen Zeit endlich wieder Gäste bei uns begrüßen können!“ sagt Dr. Peter Lienau, Leiter der Seehundstation Nationalpark-Haus.

Die Einrichtung ist nach Abschluss der Renovierungsarbeiten wieder täglich von 10-17 Uhr geöffnet. Die kommentierte Fütterung der Jungtiere findet jeden Tag um 11 und um 15 Uhr statt.


News

Wir pflegen zur Zeit

in der Seehundstation:
125 Seehunde

in der Quarantänestation:
3 Seehunde