1. Vorsitzender Herr Berend Brechters erhält Stiftungspreis

stiftungspreis-berend-brechters


Spezialführung Wale XXL im Waloseum findet am 16.09. noch einmal statt

Naturkundlich Interessierte aufgepasst: die erfolgreiche Sonderführung zum Leben der Wale anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Waloseums wird am Freitag, den 16.09. um 14 Uhr noch einmal wiederholt! Bereits bei der ersten Auflage der Führung im Juli hatte die Veranstaltung viele Besucher begeistert und mit spannenden Fakten über den Pottwal und Co. in ihren Bann gezogen.

waloseum-cseehundstation-norddeich

Die Veranstaltung „Wale XXL“ dreht sich um tiefere Einsichten in die Biologie der größten Meeressäuger. Den Rahmen der Führung bilden ausführliche Erläuterungen zur evolutionsgeschichtlichen Entwicklung der Wale, zu ihrem Leben und ihrem Verhalten. Viel Raum für Fragen und Diskussionen stillen den Wissensdurst der Teilnehmer. Herzlich willkommen sind alle erwachsenen Besucher des Waloseums sowie interessierte Jugendliche.

Eine spontane Teilnahme an der Führung ist möglich. Für die Veranstaltung ist keine Voranmeldung erforderlich.

Die Führung ist kostenfrei, Teilnehmer zahlen lediglich den Eintrittspreis in das Waloseum.

Termin: Freitag, 16.09.2016, 14:00 Uhr

Veranstaltungsort: Waloseum, Osterlooger Weg 3, 26506 Norden

Infos unter: 04931-973330


Radtour mit Führung zum Waloseum am 12. August

Bereits am 24.06. haben viele begeisterte Radler an der „bewegten“ Führung zum Waloseum teilgenommen. Auch am Freitag, den 12. August können interessierte Erwachsene und Jugendliche um 14 Uhr von der Seehundstation Nationalpark-Haus in Norddeich mit Mitarbeitern der Umweltbildung gemeinsam mit dem Fahrrad Richtung Waloseum starten. Auf einigen Zwischenstationen entlang des Weges am Hafen, Deich und Flughafen, erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über Themen wie den Deichbau, das Weltnaturerbe Wattenmeer und die Gegebenheiten vor Ort. .

Im Waloseum angekommen, steht nach einer kleinen Verschnaufpause eine Führung durch die Einrichtung unter fachkundiger Leitung auf dem Programm.

Die Veranstaltung wird insgesamt etwa 2,5 Stunden dauern. Die Kosten pro Teilnehmer für die Fahrradtour mit Führungsangebot betragen 3,00 € pro Person, zzgl. Eintritt ins Waloseum. Treffpunkt zur Abfahrt ist die Seehundstation Nationalpark-Haus, Dörper Weg 24, 26506 Norden.

Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl müssen Karten im Vorverkauf bei der Seehundstation erworben werden. Weitere Informationen auch unter 04931-973330.


„Olli 9“ wieder in die Freiheit entlassen

Der große Tag ist gekommen – Donnerstag Abend konnte Niedersachsens erster Heuler des Jahres 2016 wieder in die Freiheit entlassen werden. „Olli 9“ wurde am 27. Mai mit 7,65 KAuswilderung Seehundjungtiere 2©Seehundstation Norddeichilogramm verwaist auf der Nordseeinsel Wangerooge aufgefunden und in der Seehundstation Nationalpark-Haus in Norden-Norddeich aufgezogen. Nach einer Pflegedauer von 69 Tagen, und einem Gewicht von stolzen 28 Kilogramm, konnte „Olli 9“ mit seinen Weggefährten „Tristan“, „Hauke“ und „Frida“ ausgewildert werden.


Sportliches Engagement für Seehunde

Spendenübergabe iventos2_k Bei einer sportlichen Aktion hat der Veranstalter des Norddeicher Open Air Kinos, die Agentur iventos, einen Betrag von 120 Euro für die Seehundstation gesammelt. Am Donnerstag konnte nun Sabine Habben, Projektleiterin der Agentur iventos, die Spende an Stationsleiter Dr. Peter Lienau übergeben.

Gegen einen Wetteinsatz von 5 Euro waren die Schausteller und Gastronomen der Norddeicher-Veranstaltung aufgerufen um „Ruhm und Ehre“ zu kicken. Die Wetteinsätze kommen nun der Seehundstation zu Gute.

Die Seehundstation finanziert sich nahezu ausschließlich durch Spenden und Eintrittsgelder. Daher freuen wir uns sehr, dass die Beteiligung so groß war und bei dieser tollen Aktion vor Ort so eine schöne Summe zusammengekommen ist. Vielen Dank!


Am 22.07. im Waloseum: Spannendes Quiz für clevere Kids

Waloseum (c) Seehundstation NorddeichEntdecken, Erforschen, Begreifen und dabei viele spannende Fragen und Rätsel rund um Wale und Vögel lösen. Am Freitag, den 22.07.2016 um 10:00 Uhr ist der Forscher Nachwuchs zu einem Kinder-Quiz im Waloseum in Norden-Osterloog eingeladen.

Auf einer „Entdecker-Tour“ durch das ganze Waloseum lösen die Kids Rätsel um Ebbe und Flut, Meeressäuger, das Wal-Skelett, die Tiefsee und die Vogelwelt der Küste.

Das Quiz eignet sich für Kinder ab 9 Jahren und ist kostenfrei. Die Teilnehmer zahlen lediglich den Eintrittspreis ins Waloseum. Auch die vergünstigte Kombi-Karte für Waloseum und Seehundstation Nationalpark-Haus kann hier erworben werden. Eine spontane Teilnahme ist möglich, denn für die Veranstaltung ist keine Voranmeldung erforderlich!

Termin: Freitag, 22.07.2016, 10:00 Uhr

Am 05.08.2016 um 10:00 Uhr findet die Veranstaltung nochmals statt.

Veranstaltungsort: Waloseum, Osterlooger Weg 3, 26506 Norden

Das komplette Programm der Sonderveranstaltungen im Jubiläumsjahr des Waloseums finden Sie hier auf unserer Seite.


Nachruf

Günther Meiners

Wir trauern um unseren langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiter Günther Meiners. Günther ist am Freitag, den 08.07. während einer Einsatzfahrt zur Bergung von zwei verwaisten Heulern im Alter von 78 Jahren verstorben.

Günther war viele Jahre unermüdlich als ehrenamtlicher Wattenjagdaufseher für den Landkreis Aurich und die Seehundstation Norden-Norddeich im Einsatz. Allein in diesem Jahr hat er nahezu 50 Einsätze gehabt und 19 hilfebedürftige Heuler geborgen, die er in die Obhut der Seehundstation Nationalpark-Haus übergeben hat.

Sein aufopferungsvolles Engagement im Sinne des Tier- und Naturschutzes ist für uns alle beispielhaft. Mit seiner hilfsbereiten und herzlichen Art hinterlässt er eine schmerzhafte Lücke.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.


Spezialführung „Wale XXL“ am 15.07. im Waloseum

Zu einer Sonderführung im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums lädt das Waloseum in Norden-Osterloog am Freitag, den 15.07.2016 um 14:00 Uhr ein.

Um tiefere Einsichten in die Biologie der größten Meeressäuger dreht sich die Veranstaltung „Wale XXL“. Ausführliche Erläuterungen zur evolutionsgeschichtlichen Entwicklung der Wale, ihrem Leben und ihrem Verhalten bilden den Rahmen der Führung. Viel Raum für Fragen und Diskussionen stillen den Wissensdurst der Teilnehmer. Herzlich willkommen sind alle wissbegierigen erwachsenen Besucher des Waloseums sowie interessierte Jugendliche.

Kurzentschlossene können sich auch spontan der Führung anschließen. Für die Veranstaltung ist keine Voranmeldung erforderlich.

Die Führung ist kostenfrei, Teilnehmer zahlen lediglich den Eintrittspreis in das Waloseum.

Termin: Freitag, 15.07.2016, 14:00 Uhr

Veranstaltungsort: Waloseum, Osterlooger Weg 3, 26506 Norden

Infos unter: 04931-973330


Geführte Radtour zum Waloseum – Sonderveranstaltung zum zehnjährigen Jubiläum

Eine „bewegte“ Führung erwartet interessierte Erwachsene und Jugendliche am Donnerstag, den 23. Juni: Um 10 Uhr starten wissbegierige Radler und alle, die es werden wollen, am Treffpunkt Seehundstation. Von dort aus geht es gemeinsam mit dem Fahrrad bis zum Waloseum, wo eine Führung auf dem Programm steht! Auf einigen Zwischenstationen entlang des Weges am Hafen, Deich und Flughafen, wird den Gästen Wissenswertes über Themen wie den Deichbau, das Weltnaturerbe Wattenmeer und den Gegebenheiten vor Ort näher gebracht.

Nach der Ankunft im Waloseum folgt nach einer kleinen Verschnaufpause eine Führung durch die Einrichtung.

Die Veranstaltung wird insgesamt etwa 2,5 Stunden dauern. Die Kosten pro Teilnehmer für die Fahrradtour mit Führungsangebot betragen 3,00 € pro Person, zzgl. Eintritt ins Waloseum.

Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl müssen Karten im Vorverkauf bei der Seehundstation erworben werden. Weitere Informationen auch unter 04931-973330.

Am 12. August wird die Veranstaltung ab 14 Uhr noch einmal angeboten.

Das komplette Programm der Sonderveranstaltungen im Jubiläumsjahr des Waloseums finden Sie hier auf unserer Seite.


„Olli 9“ ist der erste Heuler 2016

Erste Heuler 2016©Seehundstation Norddeich (3)Am Nachmittag des 27.05. ist mit „Olli 9“ der erste Heuler des Jahres 2016 in Niedersachsen aufgenommen worden. Der kleine Heuler wurde mit nur 7,65 Kilogramm auf Wangerooge aufgefunden und von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter der Station nach Norddeich gebracht. Zum Zeitpunkt seiner Einlieferung war er vermutlich erst drei Tage alt.

Bisher befinden sich neun Heuler in der Obhut der Seehundstation. Sechs Tiere konnten mittlerweile die Quarantäne verlassen und in die Seehundstation umziehen! Drei der Kleinen müssen noch die Ergebnisse der veterinärmedizinischen Untersuchung abwarten und im Waloseum in Osterloog ausharren, bis sie zu ihren Artgenossen in die Aufzuchtbeckenanlage der Seehundstation dürfen.

Die weiteren Heuler erhielten von Ihren Paten die Namen Lisa, Elke, Fenja, Felix, Wolly, Tristan, Pelle und Hinnerck. Bei ihrer Einlieferung waren alle Jungtiere zwischen zwei und vier Tagen alt.

„Die Tiere wurden durch speziell geschulte Wattenjagdaufseher, die ehrenamtlich für die Seehundstation tätig sind, vor Ort beobachtet und erst geborgen, wenn klar war, dass kein Kontakt zur Mutter möglich sein würde“ erklärt Stationsleiter Dr. Peter Lienau.

In den Monaten Juni/Juli ist die Geburtenzeit der Seehunde. Jungtiere werden an Land gesäugt und während der Nahrungssuche kurzfristig abgelegt. Ein Jungtier am Strand bedeutet daher nicht zwangsläufig, dass es sich um einen Heuler handelt, der dauerhaft von seiner Mutter getrennt wurde.

Durch Störungen (zu 99% von Menschen verursacht) kommt es vor, dass ein Jungtier nicht ausreichend gesäugt werden kann. Ihm fehlt dann die Kraft, bei der nächsten Flut dem Muttertier zu folgen. Ein „Heuler“ entsteht.

Strandbesucher, die in der Zeit zwischen Juni und Juli ein Jungtier finden, sollten aus Rücksichtnahme auf die Tiere folgende Verhaltensregeln einhalten:

  • Abstand halten (300 m).
  • Nicht anfassen.
  • Fundort verlassen, damit die Mutter ggf. Kontakt zum Jungtier aufnehmen kann.
  • Das Tier muss nicht bewacht werden!
  • Im Notfall melden Sie den Fund der Seehundstation unter 04931-973330. Wir prüfen, ob das Tier Hilfe benötigt.

Erste Heuler 2016©Seehundstation Norddeich (2) Erste Heuler 2016©Seehundstation Norddeich (1) Erste Heuler 2016©Seehundstation Norddeich (4)


News

Wir pflegen zur Zeit

in der Seehundstation:

44 Heuler
3 Kegelrobben

in der Quarantänestation:
7 Heuler